Andreas Rodriguez Rivera
Home | Verwurzelung | Reise Reise | Empfehlungen | Fototermin | Postamt | Verwaltung

Aktuelles

  • In Erinnerung an #Dolores O'Riordan: youtu.be/hXxKPeMU1D8 - Musik wird mit dir besser gewesen sein.
  • Noch ist es ja recht gemütlich. Aber da braut sich was zusammen. Blick von der Poggenmühlen-Brücke zum Wasserschlos… twitter.com/i/web/status/9…
  • Pro-Tipp für Bahnfahrer mit Kleinkindern: In die Zwischenräume der Schiebetüren im ICE passen Kinderhände gerade so… twitter.com/i/web/status/9…
  • Was für ein Schmuddelwetter! Da hilft nur Ausschau Halten nach besseren Zeiten. pic.twitter.com/ld5TvoBIKW
  • Now in Dijkstra: Internet censorship in the Catalan referendum - and how it was circumvented #34c3
  • Next up in Adam: Antipatterns and Missunderstandings in Software Development. Breaking up a monolith into Microserv… twitter.com/i/web/status/9…
  • #34c3 with the grand finale in Adam for today: How #linksunten got shut down by German police and intelligence services.
  • Nightshift in Borg: Liberating firmware from closed devices with open-source hardware. Presenting GlitchKit at #34c3

Neu im Blog

RB Leipzig

RB Leipzig Logo Was macht eigentlich die Karriere des RasenBallsport Leipzig? Wer dafür einer Antwort bedarf, findet hier die aktuelle Tabelle der Regionalliga Nord. Ein prominenter Getränkehersteller kaufte sich im Jahr 2009 in den SSV Makranstädt ein und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bundesliga nach Leipzig zurückzubringen.
Die offizielle Homepage des RB Leipzig befindet sich unter redbulls.com/soccer/leipzig. Sie folgt dem Layout aller anderen Fußballclubs des Konzerns und spiegelt die noch junge Geschichte des Leipziger Ablegers wider. Da offizielle Seiten immer etwas steril wirken, ist man als Interessent auf der Fanseite RB-Fans.de besser aufgehoben. Dort hat man Zugang zum Fanradio und den Fanclubs sowie dem lebhaften Fanforum.
Red Bull wird nach eigener Aussage in den kommenden Jahren bis zu 100 Millionen Euro in den Leipziger Fußball investieren. Das soll sich unter Anderem in einem eigenen Trainingszentrum niederschlagen, das nach Medienberichten für 30 Millionen Euro am Cottaweg errichtet werden soll. Dieses Teilprojekt wird derzeit in der Leipziger Politik scharf diskutiert, da einige Stadtpolitiker der Regierung Abnickertum in Bezug auf RedBull unterstellen. Vor allem die Umweltfrage des Landschafts- und Naturschutzgebiets Auenwald spielen hier eine große Rolle.
Bereits von Anfang an sah sich das Projekt Rasenballsport Leipzig allerdings auch harscher Kritik ausgesetzt. Fans des Traditionsfußballs sehen im Engagement von RedBull einen weiteren Schritt in Richtung Kommerzialisierung des Fußballs in Deutschland im Allgemeinen und in der Region Leipzig im Besonderen. Gerade die beiden bekanntesten Leipziger Fussballclubs, Lok Leipzig und FC Sachsen drohten so an den Rand der Bedeutungslosigkeit zu geraten.

RB-Fans.de | Wirb ebenfalls für deine Seite
RB-Fans.de Facebook Fanpage Banner

Regionalligasaison 2010/11

Im Folgenden sind die einzelnen Spieltagsplatzierungen des RBL aufgeführt und anschließend schildere ich den Verlauf der Saison aus meiner Sicht, in umgekehrter Reihenfolge, gegliedert nach den einzelnen Saisonabschnitten.

		Spieltag:      1    2    3    4    5    6    7    8    9   10   11   12    13    14    15   ...   34
		Platzierung:   9   12   11   10    6    3    3    2    2    4    2    2     4     4     4   ...
		Punkte:        1    2    3    6    9   12   15   18   19   19   22   25    25    28    29   ...
		Tore:        1:1  1:1  2:2  4:3  6:4  8:5 11:7 15:7 15:7 15:8 17:8 19:8 20:11 23:11 23:11   ...
	

Roter Bulle links Roter Bulle rechts Zurück auf dem Boden der Tatsachen Vor dem großen Zusammentreffen mit dem Chemnitzer FC ist große Ernüchterung im Umfeld der roten Bullen eingekehrt. Das Spiel bei den Cottbuser Amateuren am 13. Spieltag ging 1:3 verloren. Diese hatten extra für diese Begegnung ein Benefizspiel zu Gunsten der Flutopfer verschoben, um auf Profiakteure zugreifen zu können. Und auch wenn die beiden Heimspiele gegen Herthas Zweite und den ZFC Meuselwitz ohne Gegentreffer gewonnen werden konnten, so verdeutlichte das torlose Aufeinandertreffen mit dem Halleschen FC am 15. Spieltag die uninspirierte Offensive des Aufsteigers.
Gegen den CFC muss ein Sieg her, denn mittlerweile trennen den Spitzenreiter und die Bullen bereits 11 Punkte und 23 Tore. Auch für Trainer Tomas Oral hat sich die Sonntagspartie in der Red Bull Arena zum Pflichtsieg gemausert. Unter Fans werden erste Rücktrittsforderungen geäußert, aber auch die Vereinsführung dürfte sich von der ersten Regionalligahalbzeit der Vereinsgeschichte mehr erhofft haben, als nur den dritten Verfolgerplatz.

Kampf um die Herbstmeisterschaft Dem vierten Spieltag schließt sich eine kleine Siegesserie an, die den RBL in der Verfolgergruppe um die Herbstmeisterschaft etabliert. Bis am 10. Spieltag im Heimspiel gegen die Amateure Wolfsburgs die Abschlussschwäche der Stürmer und die Grenzen in der Defensivarbeit schonungslos aufgedeckt werden. Es steht die erste Saisonniederlage zu Buche. Der Überflieger aus Chemnitz enteilt auf 9 Punkte und besticht durch eine beeindruckende Torbilanz.
Aber am Spieltag darauf erlaubt sich auch der CFC eine kleine Kunstpause und dank eines inspirierten Auftritts der Oraltruppe in Plauen, kann der RBL wieder auf 6 Punkte heranrücken. Im Spiel gegen die Hertha Amateure kamen auch endlich wieder die Stürmer zum Zuge und Carsten Kammlott gelang sein erst Saisontreffer.
Wie die Kanzlerin schon angedeutet hatte, es wird ein heißer Herbst der Entscheidungen.

Saisonbeginn Die ersten Spiele zeigen jedoch, dass den Bullen noch ein wenig der Biss fehlt. Auch wenn bis jetzt noch keine Niederlage auf dem Konto steht, sind 6 Punkte aus 4 Spielen mit 4:3 Toren einfach zu wenig für einen Titelaspiranten. Wie eine Erlösung kommt einem der erste Sieg der Saison am vierten Spieltag bei Holstein Kiel vor, bei dem es endlich gelang, aus einem Rückstand noch 3 Punkte herauszuholen.
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Saisonvorbereitung Ohne zu stolpern, hat der RB LE den Aufstieg in die Regionalliga klargemacht. Allein der glanzvolle Schlusspunkt am letzten Spieltag der Oberligasaison blieb verwehrt: Im Spiel gegen den FC Sachsen mussten die Bullen die zweite Saisonniederlage einstecken.
Bereits einen Tag später wurde mit dem Umbau des Teams begonnen, um das Ziel Aufstieg in die 3. Liga für die kommende Saison anzugehen. Viele Neuverpflichtungen und der komplette Austausch der sportlichen Leitung waren die ersten Schritte. Zwischendurch kamen sogar Gerüchte auf, Magath könnte von Schalke in die Regionalliga an die Pleiße wechseln, bis am 18. Juni Thomas Oral als neuer Trainer vorgestellt wurde.
Außerdem hat nach mehr als 60 Jahren das Zentralstadion seinen Namen eingebüßt, die Sportstätte heißt seit dem ersten Juli "Red Bull Arena" und das mindestens bis 2040.
Man darf gespannt sein, wie sich der neue Leipziger Spitzenreiter in der höheren Spielklasse etablieren kann und ob der angepeilte Durchmarsch in die Bundesliga weiter gelingt.

Testspiel gegen Schalke in der RedBull Arena Am 24. Juli 2010 fand ein Testpiel zum Auftakt der Regionalligasaison 2010/11 gegen FC Schalke 04, den Vizemeister der Bundesligasaison 2009/10 statt. Das Endergebnis von 1:2 stand schon in der ersten Spielhälfte: Nachdem der Rasenball nach 11 Minuten durch Nico Frommer in Führung gehen konnte, drehten Edu und Rakitic die Partie, so dass der Bundesligist sich zwar nicht mit Ruhm bekleckerte, aber zumindest einen Sieg einfahren konnte.
Die Bullen schlugen sich wacker und hätten ein Unentschieden verdient gehabt. Während des gesamten Spielverlaufs stießen sie immer wieder bis zum Schalker Schlussmann vor. Letztendlich erwieß sich Orals junge Truppe aber als zu ungefährlich im Abschluss. Über 21000 Zuschauer konnten mehr als zufrieden sein, mit einem Spiel, das dem Bundesligisten einiges abverlangt hatte und für die Bullen ein sicherlich lehrreicher Test war.

Oberligasaison 2009/10

RB Leipzig Logo Die erste Spielzeit in der Vereinsgeschichte war die Oberligasaison 2009/10, in der der RBL sich schnell auf der Spitzenposition festsetzte. Allerdings startete der Verein ohne offizielles Wappen, da der Sächsische Fußballverband den ursprünglichen Vorschläg wegen zu starker Ähnlichkeit mit dem Sponsorlogo ablehnte. Durch das Hinzufügen von Bewegungsspuren der springenden Bullen, in Form von zwei roten Strichen, konnte schließlich ein konformes Wappen erreicht werden.
Die lokale Berichterstattung und Fanszene begleitete die ersten Gehversuche des Neulings mit wachsendem Interesse, aber bei Weitem nicht mit uneingeschränktem Wohlwollen. Viele Fans des Traditionsfußballs stehen dem Projekt nach wie vor skeptisch bis ablehnend gegenüber. Für viele andere aber stellte der RBL fortan die Hoffnung auf Bundesligafußball in Leipzig in absehbarer Zeit dar.
Der Aufstieg in die Regionalliga ist in der ersten Saison gelungen, auch wenn der RBL in seinen Spielen nicht immer souverän auftrat.

Die Platzierungen während der Saison:

		Spieltag:     1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   ...   30
		Platzierung:  7   2   2   1   2   1   1   1   1    1    1    1    1    1    1   ...    1
	

Ältere Spielzeiten

Der RB Leipzig ist noch längst nicht in trockenen Tüchern und da die Saison 2009/10 die erste Spielzeit dieses Clubs war, gibt es unter ältere Spielzeiten noch nichts zu sehen. Aber spätestens nach Ende der aktuellen Saison, werden dort die vorvergangenen Spielzeiten aufgeführt werden.

Impressum: Andreas Rodriguez Rivera | mail@arrmaniac.de | Letzte Änderung: 16.04.2016 | CC-BY-NC-SA | Validated by validator.w3.org